2006

36 Kinder wohnen in den stiftungseigenen Familienhäusern und erhalten nachmittags Förderunterricht. In den Sommerferien waren sie für vier Wochen zum Sommerlager in Lokod. Durch spezielle Freizeitprogramme werden sie in Ihrer Entwicklung gefördert.

Ausbildungs- und Berufsfindungskurse für benachteiligte Jugendliche werden durchgeführt.

15 Jugendliche wohnen in Lokod, lernen in den Werkstätten „Arbeiten“ und werden von Sozialpädagogen auf ein selbständiges Leben vorbereitet.

Drei Jugendliche sind jedoch so stark behindert, dass sie in Lokod einen „beschützten Arbeitsplatz“ und ein „betreutes Wohnen“ haben.

Einer Einladung nach Lokod zum Thema arbeiten mit und für „Menschen mit Behinderung“ sind im November über 50 Personen aus ganz Rumänien gefolgt. Bei diesem Seminar wurden an drei Tagen Gedanken ausgetauscht, die Probleme der Behindertenarbeit besprochen und Zusammenarbeit vereinbart. Ein wichtiger Schritt in die Zukunft und besonders wichtig: auch Mitarbeiter der Bezirksregierung und des staatlichen Behindertenministeriums aus Bukarest haben teilgenommen.

In Taureni wurde im August mit dem Bau des neuen Hauses für „betreutes Wohnen“ begonnen.

Im Wohnhaus in der Stadt wohnen jetzt selbständig 12 Jugendliche. Sie erhalten Begleitung und Betreuung durch Sozialpädagogen und haben alle nach der Berufsausbildung einen Arbeitsplatz gefunden.

 1995 bis 1999  2000 bis 2005  2006   2007  2008  2009  2010  2011