2007

 

Im März wird mit dem Innenausbau des neuen Hauses für „betreutes Wohnen“ begonnen. Das Haus ist im August 2007 bezugsfertig.

Die Einrichtung des Hauses wurde mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von  € 40.000 durch das Behindertenministerium Bukarest finanziert.

Am 22. Oktober 2007 sind die ersten fünf Bewohnerinnen eingezogen. Emese 27 Jahre, Gizi, Haini, Tünde sind 22 Jahre und Maria ist 20 Jahre alt. Sie sind nicht in der Lage alleine zu wohnen und werden rund um die Uhr von fünf MitarbeiterInnen betreut.

In den Ausbildungswerkstätten im Sozialzentrum Taureni werden eine kleine Tischlerei eingerichtet und verschiedene Umbauarbeiten durchgeführt. Die Bewohnerinnen des Hauses für „betreutes Wohnen“ sollen hier demnächst eine „Arbeitstherapie“ erhalten.

Einige Jugendliche, die bereits längere Zeit in Lokod waren, mussten in ein selbständiges Leben wechseln. Somit sind in Lokod nur noch neun Jugendliche.

Einige dieser Jugendlichen haben eine Zeit lang auf der Straße gelebt oder sind nicht fähig alleine zu Leben. Für sie soll das Lokod-System verändert werden.

In den Familienhäusern leben 35 Kinder. Nach wie vor erhalten die Kinder in den Familienhäusern jeden Nachmittag „Förderunterricht“.

In den Sommerferien waren sie für 10 Tage auf einem Bauernhof mit vielen Tieren. Diese Tiertherapie und zwei Wochen Ferienlager in  Lokod mit speziellem Freizeitprogramm und Betreuung haben sie weiter in ihrer Entwicklung gefördert.

 

 

1995 bis 1999  2000 bis 2005  2006   2007  2008  2009  2010  2011